Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

AKTUELLE TERMINE

Jetzt helfen!

Chemnitz:

goods4refugees.org

 

Dresden:

ichhelfe.jetzt

 

Leipzig:

ankommen.eu

 

 

10. März 2017

Für ein grenzenloses und solidarisches Europa!

Die linksjugend ['solid] Sachsen war zu Gast in Athen. Gemeinsam mit Genoss*innen der Syriza-Jugend und dem Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Athen fand ein reger Austausch statt.

Finanziert vom Ring Politischer Jugend Sachsen e. V. (RPJ) wurde vom 20.02.2017 – 26.02.2017 der erste Teil (von Dreien) eines Bildungsprogramms, aufgesetzt von der Linksjugend [´solid] Sachsen in Kooperation mit dem RPJ, zur Förderung des Europäischen Gedankens absolviert.
Ziel der Reise war Athen und damit verbunden ein Besuch bei der Jugend von Syriza. Das Programm wurde in stetiger Kooperation mit der Syriza-Jugend und der Rosa-Luxemburg-Stiftung Athen entworfen, geplant und durchgeführt.
Die Bildungsfahrt diente dem Austausch von jungen Linken aus Deutschland mit jungen Vertreter*innen von linken Organisationen und Parteien in Griechenland. Zum Anderen sollte unter dem Stichwort einer linken europäischen Perspektive der (sub)kulturelle Austausch forciert und sich kritisch mit der maßgeblich von Deutschland mitgestalteten Austeritätspolitik auseinandergesetzt werden. So organisierten die Genoss*innen der Syriza-Jugend einen Besuch im Museum für den kommunistischen Widerstand während der faschistischen Besatzung, sowie einen Besuch in einem Foltergefängnis der Militärjunta, welches nun ebenfalls als Museum eingerichtet ist und wo uns ein Zeitzeuge den entsprechenden historischen Hintergrund vermittelte und über die Gräueltaten der Junta, gegenüber den kommunistischen und linken Kräften im Land, aufklärte.
Die Rosa-Luxemburg-Stiftung organisierte einen Vortrag über den Prozess gegen die Goldene Morgenröte, welcher seit 2015 läuft. Sie lud Dimitris Psarras ein, der als der ausgewiesener Experte auf dem Gebiet gilt. Innerhalb von 90 Minuten wurde der Hintergrund und der aktuelle Stand des Prozesses erläutert, sowie auf die Verbrechen der Mitglieder der neonazistischen Partei genaustens eingegangen. Darunter waren aktive Teilnahmen von Abgeordneten und einfachen Mitgliedern der Partei an u.a. schweren Körperverletzungen gegen linke sowie kommunistische Aktivist*innen. Ebenfalls wichtiger Teil des Programms war die Vernetzung mit der Syriza-Jugend, welche an zwei Terminen stattfand.
Der Erste bestand in der Vorstellung der Jugendstruktur selbst, welche Petros Markopoulos (Mitglied des Sekretariats des Zentral Komitees der Syriza-Jugend, verantwortlich für die internationalen Beziehungen) selbst vornahm und der Zweite wurde in einem lockeren Rahmen, am Abend vor der Abreise, durchgeführt. Dabei wurde an kritischen Nachfragen nicht gespart. Die gesamte Gruppe zeigte sich interessiert an der aktuellen Entwicklung, gerade seit dem Memorandum der Jugend (eine Spaltung, welche die Gesamtmitgliederzahl der Syriza-Jugend halbierte). Auch bezogen sich die Nachfragen auf die aktuelle Politik der Mutterpartei, wobei das Hauptaugenmerk auf die kritische Auseinandersetzung der Jugend mit der Partei gelegt wurde.
Zu erwähnen sei hierbei, dass Mitglieder der Jugend von Syriza nicht gleichzeitig Mitglied in der Partei sein können.

Die Diskussionen wurden stets fair und auf Augenhöhe geführt. Die verheerenden Auswirkungen der Austeritätspolitik, welche ausschließlich auf die sozial Benachteiligten wirken, wurden ebenfalls genau dargelegt. Die Genoss*innen von Syriza schufen durch ihre ständige Begleitung und Anleitung ein sehr entspanntes und familiäres Klima, welches stets durch die Wissensvermittlung umrahmt worden ist. Ihnen sei an dieser Stelle ein großer Dank ausgesprochen. Die weiteren Programmpunkte, gerade diejenigen welche mit den sozialen Netzwerk „Solidarity for all“ und dem Refugee-Netzwerk „City Plaza“ stattfanden, werden in einem weiteren, ausführlicheren Bericht dargelegt.

Kategorien: Landesjugend, Europa

zurück