Bildungsreise nach Island – jetzt anmelden!

Die Anmeldung für die Bildungsreise ist abgelaufen.

Bildungsreise nach Island – jetzt anmelden!

Im Februar 2022 geht es endlich wieder auf eine Bildungsreise! Wir wollen dafür auf die Insel aus Feuer und Eis fahren: Island. Neben politischen Aktivitäten in Reykjavik, machen wir Touren zu den größten Naturwundern der atemberaubenden Insel. Neben weitreichenden Lavafeldern werden wir riesige Eislandschaften, beeindruckende Wasserfälle, den schwarzen Strand und auch Geysire besuchen. 
Das Land Island ist eigentlich christlich geprägt, jedoch auch sehr fortschrittlich. So kann man an jeder Ecke in Reykjavik und auch in den ländlichen Dörfern Regenbogenflaggen finden und dazu ist das Land auch sehr klimafreundlich.
Auch die Einstellung  der Menschen ist so offen und empfänglich, dass man nirgendwo Angst vor Repression, blöden Kommentaren oder anderen Unannehmichkeiten haben muss. 
Das liegt auch daran, dass die isländische Premierministerin Katrín Jakobsdóttir aus der Links-Grünen Bewegung (isländisch: Vinstrihreyfingin – grænt framboð) kommt, was eine Schwesterpartei der Partei DIE LINKE ist. Auch diese werden wir besuchen.
Das klingt nach einer Traumreise für dich? Wenn du zwischen dem 19. Februar 2022 und dem 26. Februar Zeit hast, melde dich gern unten bei der Anmeldung an. Beim Auswahlverfahren werden (aktive) Mitglieder und FLINTA* sowie aktive Sympathisant*innen bevorzugt.  Die Anmeldefrist ist der 12.11.2021 um 12 Uhr.

Wichtige Hinweise:

Für die Reise müssen wir strikt die 2G-Regel anwenden. Aktuell kann man nach Island nur ohne Quarantäne einreisen, wenn man geimpft oder genesen ist. Wir wissen, dass das nicht sehr inklusiv ist, jedoch können wir die Einreisebestimmungen in Island nicht ändern. Vielen lieben Dank für euer Verständnis. Laut aktuellen Einreisevorschriften benötigen Geimpfte und Genesene (Erkrankung ist länger als sechs Monate her) einen negativen COVID-19-Test, der maximal 72 Stunden vor Abflug vorgenommen wurde. Dieser ist zum gegebenen Zeitpunkt durch die Teilnehmenden selbstständig durchzuführen. Dies kann ein PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest (kein Selbsttest!) sein. 

Reisende, die innerhalb der letzten sechs Monate an COVID-19 erkrankt waren, müssen keinen negativen PCR- oder Antigen-Schnelltest bei der Einreise vorlegen. Stattdessen muss ein positiver PCR-Test vorgelegt werden, der maximal sechs Monate alt ist, aber nicht jünger als 14 Tage.

Aufgrund dessen, dass die Situation mit Corona sich immer weiter entwickelt kann es sein, dass jederzeit neue Einreisebestimmungen erlassen werden. Gegebenenfalls kann es bei einer erneuten Verschärfung der Situation in Island zu einer Absage der Reise kommen.

 

Alle Teilnehmenden benötigen für die Bildungsreise nach Island eine gültige Auslandskrankenversicherung.

Schnelle Fakten und Voraussetzungen:

  • politisches Interesse und Engagement
  • Interesse an Natur und Umwelt
  • Zeit in der Woche vom 19.2. bis 26.2.2022
  • ausreichende Englischkenntnisse (mindestens B1 Niveau)
  • geimpft oder genesen ist Pflicht!
  • Einverständniserklärung der Eltern (bei u18)

Anstehende Veranstaltungen